12.03.2019 08:51 |

In Haft

Mann verdiente Zehntausende Euro mit Drogendeals

Seit Mitte Oktober laufen die Ermittlungen gegen einen 24-jährigen Klagenfurter. Das BPK und das SPK Klagenfurt ermitteln nach dem Suchtgiftgesetz. Seit Oktober 2018 befindet sich der Mann wegen anderer Delikte bereits in Haft. 

Im Zuge der Ermittlungen konnte dem Mann der gewerbsmäßige Suchtgifthandel mit Heroin, Kokain und Cannabis nachgewiesen werden. Zudem besteht der dringende Verdacht, dass der Mann zwischen Februar und Oktober 2018 insgesamt einen Kilo Cannabis, 300 Gramm Kokain sowie 200 Gramm Heroin von zwei Slowenen gekauft hat.

Klagenfurter kaufte und verkaufte Cannabis, Kokain und Heroin
Weiters konnte dem Mann der gewinnbringende Verkauf von zumindest über einem Kilogramm Heroin, 20 Gramm Kokain und rund 350 Gramm Cannabis an zahlreich Abnehmer im Großraum Klagenfurt, Ferlach und Krumpendorf im Zeitraum von September 2016 bis Oktober 2018 nachgewiesen werden. Dabei lukrierte er mehrere zehntausend Euro.

Zudem war er von November 2017 bis zu seiner Festnahme im Oktober 2018 im Besitz einer Schreckschusspistole und von zwei Co2 Waffen. Gegen den Mann wurde ein Waffenverbot verhängt. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter