05.03.2019 12:38 |

877 Mio. noch „übrig“

Milliarden-Jackpot erst nach vier Monaten abgeholt

Ein einzelnes Los hatte im Oktober des vergangenen Jahres den 1,5 Milliarden-Dollar-Jackpot geholt - und erst jetzt, vier Monate später, wurde der Mega-Gewinn abgeholt. Es ist der bisher größte Einzelgewinn der weltweiten Lottogeschichte - trotz eines riesigen Abschlags. Da sich der Gewinner für die Variante „Alles auf einmal“ entschied statt für eine lebenslange Ratenzahlung, ist der Gewinn auf 877 Millionen Dollar (rund 773 Millionen Euro) geschrumpft.

Der nun zu Reichtum gekommene Glückspilz hatte den mit mehr als 1,5 Milliarden Dollar extrem prall gefüllten Jackpot bereits im Oktober vergangenen Jahres gewonnen - und sich mit dem Füllen seines Kontos extrem viel Zeit gelassen. Erst am Montag meldete er sich, vier Monate nach der Ziehung seiner Glückszahlen, teilte die Lotteriegesellschaft des US-Bundesstaates South Carolina mit.

Anders als in den USA üblich wurde der Gewinner noch nicht identifiziert. Normalerweise lassen sich die strahlenden Neo-Millionäre mit riesigen Schecks, die sie im Rahmen einer kleinen Zeremonie überreicht bekommen, ablichten.

Summe auf einmal und Hunderte Millionen weniger - oder alles über 29 Jahre
877 Millionen Dollar darf der Gewinner nun mit nach Hause nehmen - trotz des riesigen Abschlags ist es der bisher größte Einzelgewinn der weltweiten Lottogeschichte. Nach dem US-System hatte der Glückspilz zwei Möglichkeiten zur Auszahlung - und sich für die Variante entschieden, die Summe auf einmal zu kassieren. Um die volle Summe zu bekommen, hätte er sich auf eine über 29 Jahre gestreckte Ratenzahlung einlassen müssen.

Im aktuellen Fall wird allein der Bundesstaat South Carolina, wo der erfolgreiche Tipper seinen Wohnsitz hat, rund 61 Millionen Dollar an Einkommensteuer bekommen, wie die Lotteriegesellschaft erklärte.

Den bisher größten Lotto-Sammelgewinn teilten sich im Jänner 2016 drei Spieler in den USA. Auf 1,586 Milliarden US-Dollar (1,47 Milliarden Euro) war damals der Jackpot der „Powerball“-Lotterie gestiegen.

Niederösterreicher holte sich Lotto-Siebenfachjackpot mit 15 Millionen Euro
Zum Vergleich: 14,9 Millionen Euro waren der bisher größte Geldregen beim österreichischen „6 aus 45“: Im vergangenen November holte sich ein Spieler aus Niederösterreich den Lotto-Siebenfachjackpot mit einem Solo-Sechser.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter