Do, 21. Februar 2019
16.01.2019 08:20

Lokale Nachrichten

Facebook fördert Journalismus mit 300 Mio. Dollar

Facebook will die Journalismusbranche mit Investitionen in Höhe von 300 Millionen Dollar (263 Millionen Euro) unterstützen. Die Gelder sollten über den Zeitraum von drei Jahren vor allem in Lokalmedien investiert werden, kündigte die für Nachrichten-Partnerschaften zuständige Managerin des Internetriesen, Campbell Brown, am Dienstag in einer Erklärung an.

„Die Menschen wollen mehr Lokalnachrichten, und lokale Nachrichtenredaktionen suchen nach mehr Unterstützung“, begründete sie die Initiative. Facebook tritt mit dem Programm in die Fußstapfen von Google, das im vergangenen Jahr ebenfalls eine 300-Millionen-Dollar-Initiative, die Google News Initiative, zur Förderung des Journalismus lanciert hatte.

Der Schritt folgt auch auf Vorwürfe aus der Medienbranche, große Internetkonzerne wie Google oder Facebook setzten den Verlagen und ihren Geschäftsmodellen massiv zu. „Wir wollen die Verleger nicht von uns abhängig machen, sondern wir wollen sie unterstützen“, zitierte der US-Sender CNN Brown aus einer Telefonkonferenz.

Fake-News-Vorwürfe
Facebook
sieht sich zugleich der Kritik ausgesetzt, dass es Manipulationen der Nachrichteninhalte auf seinen Seiten zulasse. Der Konzern selber erklärt immer wieder, dass er sich nicht selber als journalistisches Unternehmen sehe, sondern seine Rolle darin sehe, die Produktion journalistischer Inhalte durch andere Unternehmen zu fördern. Der Konzern hat etwa bereits Projekte zum journalistischen Faktencheck rund um den Globus finanziert.

Facebook und andere Online-Netzwerke haben in den USA bereits den traditionellen Medien den Rang als wichtigste Nachrichtenquelle für die Bürger abgelaufen. In einer Umfrage des Pew-Instituts vom vergangenen Jahr sagten 20 Prozent der befragten erwachsenen US-Bürger, dass sie sich häufig Nachrichten aus den sozialen Medien holten. Dagegen nannten nur 16 Prozent Zeitungen als häufige Nachrichtenquelle.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Teils kontroversiell“
NATO, Gas, Terror: Worüber Kurz und Trump sprachen
Österreich
Gegen Schalke
Guardiola nach 3:2: „So haben wir keine Chance“
Fußball International
Plus Size
Die schönste Mode für Ihre Kurven
Beauty & Pflege
Erholung findet Stadt
Salzburger Highlights und Wellness zum Bestpreis!
Reisen & Urlaub
Champions League
2:0! Atletico Madrid schockt Ronaldos Juventus
Fußball International
Champions League
3:2! ManCity wankt bei Schalke, fällt aber nicht!
Fußball International
Europa League
FC Sevilla zieht gegen Lazio ins Achtelfinale ein!
Fußball International
EU-Parlament stimmt ab
Lkw-Abbiegeassistenten kommen schon ab 2021!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.