So, 20. Jänner 2019

EuGH gab Witwen recht

08.11.2018 06:00

Weitreichendes Urteil: Urlaub wird Teil des Erbes

Eine weitreichende Entscheidung hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg gefällt: Stirbt ein Arbeitnehmer, dann wird der Resturlaub, der noch nicht konsumiert ist, zum Teil der Erbmasse. Erben können vom Arbeitgeber eine Entschädigung verlangen.

Zwei Witwen in Deutschland hatten Klage eingebracht. Sie wollten eine Ausgleichszahlung für den noch nicht konsumierten Urlaub ihrer verstorbenen Ehemänner. Und sie blitzten zunächst damit ab, doch das Bundesarbeitsgericht leitete den Fall an den Europäischen Gerichtshof (EuGH) weiter.

EuGH gab Witwen recht
Der EuGH befand jetzt, dass natürlich die wesentlichste Bedeutung des Urlaubs, der der Erholung des Arbeitnehmers dient, durch den Tod verloren ist. Doch Urlaub hat auch finanziellen Wert. Erben können daher Arbeitgeber in die Pflicht nehmen.

In einem zweiten Punkt entschied der EuGH ebenfalls für die Arbeitnehmer: Nicht genommener Urlaub verfällt nicht automatisch, wenn er nicht konsumiert ist. Der Arbeitgeber muss zuerst begründen, warum der Urlaub nicht konsumiert wurde, und eventuell eine Ausgleichszahlung leisten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Technik-Klassiker
Slalom in Wengen jetzt im Liveticker!
Wintersport
Kolumne „Im Gespräch“
„Das Leben verträgt keinen Stillstand“
Life
Löhne schwarz gezahlt
Sozialbetrug aufgedeckt: 1 Million Euro Schaden!
Oberösterreich
FIFA-Profis im Einsatz
So spannend war das Finale der eBundesliga
Sport-Mix
Alles Käse!
Diese kuriosen Fakten sollten Sie kennen
Essen & Trinken

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.