Di, 22. Jänner 2019

EU soll helfen

08.11.2018 12:16

Armut: Besonders Frauen betroffen

Armut bedeutet Ausgrenzung. In Österreich sind über 18 Prozent der Bevölkerung davon betroffen - Tendenz steigend. Besonder oft trifft es Frauen, weil sie immer noch in vielen Bereichen weniger verdienen als Männer. Mit einem neuen Projekt will Landesrätin Astrid Eisenkopf diesem Trend entgegen wirken.

„Wir wollen die Situation der Frauen im Burgenland genau unter die Lupe nehmen und Maßnahmen setzen, um besser Rahmenbedingungen zu schaffen“, sagt Eisenkopf. Das Thema dürfe nicht länger ein Tabu sein. Gemeinsam mit der FH Burgenland wurde das EU-Projekt „Gegen Frauenarmut gestartet. In einem ersten Schritt soll untersucht werden, ob es regionale und geografische Unterschiede bei der Frauenarmut gibt und welche Netzwerke den Betroffenen zur Verfügung stehen. “Dieses Thema wird uns schwerpunktmäßig das ganze nächste Jahr begleiten", verspricht die SP-Mandatarin.

Denn obwohl sich die Rahmenbedingungen deutlich verbessert hätten und immer mehr Frauen einen Job haben, sei die Dunkelziffer besonders bei Alleinerzieherinnen hoch.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Burgenland Wetter
-6° / 0°
heiter
-4° / 1°
wolkig
-6° / 0°
heiter
-5° / 0°
heiter
-5° / 0°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.