04.11.2018 11:50 |

Preis im Steigen

Gold wird wieder verstärkt nachgefragt

Nachdem ein Börsenboom und der starke Dollar das Gold eine Zeit lang in den Schatten gestellt haben, decken sich Anleger jetzt wieder vermehrt mit dem Edelmetall ein. Die Attraktivität von Gold als Krisenwährung steigt momentan wieder.

Grund für den erstarkenden Investmenthunger bei Gold ist, dass die große Rallye an den Börsen vorbei ist. Anleger nehmen politische Risiken wieder verstärkt wahr - etwa den Haushaltsstreit von Italien mit der EU-Kommission oder den Handelskonflikt der USA mit China.

Dazu kommt eine steigende Goldnachfrage in Ländern wie China und auch Indien. Dort spielt Gold kulturell eine wesentlich wichtigere Rolle als im Westen.

Im Sommer hat die Feinunze Gold noch etwas mehr als 1100 Dollar gekostet, bis Jahresende könnte der Preis aus Analysten-Sicht noch auf über 1300 Dollar steigen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter