Mi, 19. Dezember 2018

Generationswechsel

11.10.2018 09:38

Ivanka Trumps Schwägerin in spe beerbt Heidi Klum

Heidi Klum moderierte 16 Staffeln lang die US-Casting-Show „Project Runway“. Im September gab sie ihren Ausstieg bekannt. Jetzt steht Klums Nachfolgerin fest: Das amerikanische Model Karlie Kloss ersetzt Klum als Gastgeberin und ausführende Produzentin.

Sie sei mit „Project Runway“ aufgewachsen und freue sich total darauf, die Leitung der Show zu übernehmen, sagte Kloss am Mittwoch laut „Hollywood Reporter“.

16 Staffeln mit Klum
Klum hatte gemeinsam mit dem Modeberater Tim Gunn 16 Staffeln der Show über aufstrebende Modedesigner moderiert. Im September gab das Duo seinen Ausstieg bekannt und kündigte zugleich eine neue Reality-Fashionshow beim Streamingdienst Amazon Prime Video an.

Für Gunn soll bei „Project Runway“ nun der Designer Christian Siriano einspringen. Zu den neuen Juroren gehören der Modeschöpfer Brandon Maxwell und die frühere „Teen Vogue“-Chefredakteurin Elaine Welteroth. Die nächste Staffel unter neuer Leitung ist für 2019 geplant.

Verlobung im Juli
Karlie Kloss war von 2011 bis 2015 als Modelengel für Victoria‘s Secret am Laufsteg, bevor sie sich eine Auszeit nahm, um an der Universität von New York zu studieren. Schon zuvor war sie an der Harvard-Universität gewesen und ist ausgebildete Programmiererin. Im Juli diesen Jahres hielt ihr langjähriger Freund Joshua Kushner, der Bruder von Ivanka Trumps Ehemann Jared, um ihre Hand an. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.