Di, 23. Oktober 2018

Aufgeflogen

04.10.2018 21:06

Tankstellen-Mitarbeiter veruntreute 20.000 Euro

Als Mitarbeiter einer Tankstelle in der Landeshauptstadt hat ein Klagenfurter seit Februar 2018 insgesamt rund 20.000 Euro veruntreut.  Der dreiste 30-Jährige buchte Verkaufsartikel wie Autozubehör und Vignetten in der Kassa als Minus. Das Geld verwendete der Mann großteils für Sportwetten.  Nun flog er auf...

„Bei den Ermittlungen gab er an, die Tathandlungen wegen finanzieller Schwierigkeiten getätigt zu haben. Die Erhebungen ergaben, dass er einen Großteil der Schadenssumme für Sportwetten verbraucht hat. Er wird nun der Staatsanwaltschaft Klagenfurt zur Anzeige gebracht“, heißt es seitens der Polizei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.