Mi, 19. Dezember 2018

Tausende Euro Schaden

04.10.2018 07:10

Dreister Betrug: Mann vom „Nachbarn“ ausgebeutet

Von seinem angeblichen Nachbarn ist ein 86-jähriger Klagenfurter um einige tausend Euro „erleichtert“ worden. Der Mann hatte dem Pensionisten am Telefon vorgekaukelt, dass er an einer Versteigerung teilnehmen wolle und dringend Geld brauche. Der 86-Jährige fuhr schließlich nach Laibach und übergab das Geld an eine „Bekannte“ des Mannes. Erst später bemerkte er, dass der Anrufer gar nicht sein Nachbar gewesen ist...

Am Dienstagmorgen hatte der Mann mit unterdrückter Nummer beim Pensionisten angerufen. Da der Anrufer einen deutschen Akzent hatte, nahm der 86-Jährige an, dass es sich um seinen langjährigen Nachbarn handeln würde.

Der Anrufer erklärte, dass er sich in Laibach aufhalte und bei einer Versteigerung teilnehmen werde. Es sei ihm jedoch gerade nicht möglich an sein Geld zu kommen, daher benötige er dringend mehrere tausend Euro.

Da er seinem vermeintlichen Nachbarn helfen wollte, begab sich der gutgläubige Pensionist zu seiner Bank und behob die geforderte Summe. Dann wurde vereinbart, dass das Geld in Laibach übergeben werden soll.

Tatsächlich fuhr der 86-Jährige mit seinem Auto in die slowenische Hauptstadt. In Laibach teilte der Anrufer jedoch mit, dass er leider gar keine Zeit habe persönlich zu kommen, sondern eine Bekannte das Geld abholen werde.

Schon bald erschien eine weibliche unbekannte Person am vereinbarten Treffpunkt und der Mann übergab ihr das Geld. Anschließend fuhr er wieder nach Hause.

Erst am Mittwoch wurde der Mann misstrauisch und rief seinen deutschen Nachbarn an. Dieser gab jedoch an, gar nicht in Laibach gewesen zu sein. Daraufhin schaltete der Pensionist die Polizei ein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Die böse Meerjungfrau
„Wow! Wie schön ist eigentlich Elsa Pataky?“
Video Stars & Society
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport
„Sicherheitsrisiko“
Huawei-Verbot für tschechische Regierung
Elektronik
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Grausam und sinnlos“
Sechs Robbenbabys in Neuseeland enthauptet
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.