Di, 11. Dezember 2018

„Es hat Zoom gemacht“

26.09.2018 14:37

Heinz Hoenigs Verlobte ist 34 Jahre jünger als er

Der Schauspieler Heinz Hoenig hat sich verlobt. In einem Interview verriet er darüber hinaus, dass er sich sogar ein weiteres Kind mit seiner 34 Jahre jüngeren Liebe vorstellen könne.

Der deutsche Schauspieler Heinz Hoenig schwebt auf Wolke Sieben. Wie der 67-Jährige im Interview mit der Zeitschrift „Frau im Spiegel“ verriet, hat er sich mit der um 34 Jahre jüngeren Kindertheater-Chefin Annika Kärsten verlobt. Blitzverlobt, müsste man sagen: Kennengelernt haben sich die beiden nämlich erst am 4. Juli, um ihre Hand bat er am 18.8.2018. Die Verlobungsringe werden gerade gemacht.

„Es hat Zoom gemacht“
Es war Liebe auf den ersten Blick. Über die erste Begegnung sagt Hoenig: „An dem Tag gab es eine Berührung, die mir durch den ganzen Körper ging. Da ist etwas passiert, was ich vorher noch nie so erlebt habe. Dieses Gefühl wurde schon von Klaus Lage besungen: ,Es hat Zoom gemacht!‘“

Hoenigs Kinder Paula (31) und Lucas (29) hat Kärsten, die eine zwölfjährige Tochter hat, schon kennengelernt. „Wir hatten bereits eine Familienzusammenkunft, die sehr harmonisch war. Wir verstehen uns alle gut„, erzählt die 33-Jährige. Hoenig: „Meine Kinder freuen sich auch riesig, dass ihr Alter noch mal eine so tolle Frau gefunden hat und bald sogar wieder heiratet.“

Gemeinsames Kind
Auch ein gemeinsames Kind kann sich Hoenig vorstellen: „Ich liebe Kinder über alles. Das Leben mit Annika ist ein Segen voller Rock‘n‘Roll. Ich bin offen für alles und weiß nicht, was noch alles Tolles mit uns passieren wird.“ Auch Kärsten schließt das nicht aus. Sie sagt: „Mit Heinz ist irgendwie alles erreichbar. Auch noch einmal Mutter zu werden, ist durchaus möglich.“

Die Hochzeit soll im nächsten Jahr stattfinden. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Hier im CL-TICKER
LIVE: Schalke - Lok Moskau und Galatasaray - Porto
Fußball International
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich
Star-Trainer
Guardiola spricht über Rassismus-Eklat bei ManCity
Fußball International
Bayerns Sportboss
Salihamidzic: „Habe mehr bewegt als Vorgänger“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.