Mo, 19. November 2018

Nomen ist nicht omen

07.09.2018 20:10

BMWs Top-X2 M35i ist immerhin kein Dreizylinder

BMW macht weiter mit der Vervierzylinderung von Modellbezeichnungen, die bisher auf sechs Zylinder verwiesen. Mit dem X2 M35i haben die Münchner nun das immerhin 306 PS starke Topmodell des kompakten City-Crossovers angekündigt. Aber: Erstmals läuft mit dem M-Performance-Label ein Vierzylinder unter dem blauweißen Propeller.

Einst bezeichnete das 35i einen 326 PS starken Dreiliter-Sechszylinder im BMW M235i, als das 2er-Coupé auf den Markt kam. Die Aufweichung der Bezeichnungen hat mittlerweile schon fast so viel Tradition wie die Sechszylindermotoren. Wer weiß heutzutage schon noch, dass auch ein BMW 320i einen solchen unter der Haube hatte. Seufz!

Nun also X2 M35i. Der Zweiliter-Turbo-Vierzylinder stemmt 450 Newtonmeter und treibt über ein Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe alle viere an. Für den Standardsprint stehen 4,9 Sekunden im Datenblatt. Eine Sportabgasanlage mit zwei je zehn Zentimeter dicken Endrohren soll dazu für den passenden Sound sorgen.

Und sonst? Das M Sportpaket samt tiefergelegtem Sportfahrwerk (optional adaptiv) gehört zur Basisausstattung, ebenso ein Sperrdifferenzial an der Vorderachse, eine Bremsanlage mit Festsattel und 18 bzw. 17 Zoll (vorn bzw. hinten) großen Scheiben sowie eine noch direkter abgestimmte Lenkung. Im Innenraum gibt es gegen Aufpreis unter anderem M Sportsitze, Head-up-Display sowie Parkassistent.

Optisch unterscheidet sich der M35i durch graue Akzente an den Nieren, den Außenspiegeln, den Kühlluftöffnungen, dem Heckspoiler und den Endrohren von seinen schwächer motorisierten Brüdern. Der Produktionsstart für den europäischen Markt ist im März 2019, Preise nennt BMW noch nicht. Der 192 PS starke BMW X2 xDrive20i startet als Modell M Sport derzeit bei 50.000 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International
Entspannt urlauben
Mit NOVASOL zum perfekten Ferienhaus!
Reisen & Urlaub
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.