So, 19. August 2018

Marke bleibt erhalten

27.07.2018 19:48

Wein & Co. schon bald in deutscher Hand

Nun ist es offiziell: Die Hamburger Hawesko Holding AG übernimmt den österreichischen Marktführer Wein & Co vollständig. Die Marke „Wein & Co“ soll erhalten bleiben. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch Aufsichtsbehörden. Der endgültige Abschluss wird zu Beginn des vierten Quartals 2018 erwartet. Die Weinhandelskette Wein & Co wurde vor 25 Jahren von Heinz Kammerer gegründet. 

Die Hawesko ist seit 20 Jahren unter der Marke „Wein Wolf“ in Österreich aktiv. Ein Kaufpreis für den österreichischen Weinhändler wurde bislang nicht genannt. In einer Aussendung teilte die in Frankfurt börsenotierte Hawesko mit, dass sie von einmaligen, in der Planung für 2018 bisher noch nicht berücksichtigten Integrationskosten in Höhe eines mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrags ausgeht.

Mit 20 Filialen in ganz Österreich, davon 7 mit Weinbar bzw. Restaurant, beschäftigt Wein & Co rund 280 Mitarbeiter. Hinzu kommt der Online-Handel, der Kunden in rund 15 Ländern beliefert. Mit knapp 3 Millionen Flaschen Wein wurde im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatz von über 53 Millionen Euro erwirtschaftet. Hawesko erwirtschaftete mit 954 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 507 Millionen Euro.

Rund 70 bis 75 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt Wein & Co. in ihren Shops, 15 bis 20 Prozent in den Wein & Co-Bars und 15 Prozent im Online-Handel. 85 Prozent des Umsatzes erzielte Wein & Co mit Wein/Schaumwein, 8 Prozent mit Destillaten, alkoholfreien Getränken, Bier und Kaffee, vier Prozent mit Feinkost und drei Prozent mit Non Food.

Start vor 25 Jahren mit sechs Filialen
Im Jahr 1993 gründete der damalige Fliesenhändler Kammerer die Weinhandelskette mit sechs Filialen. Im Jahr 1998 verkaufte Kammerer das Fliesenhandelsgeschäft für einen Millionenbetrag. Bis 2012 wuchs der Umsatz der Weinhandelskette kontinuierlich, seitdem stagnierten die Erlöse.

Ein Pionier war Firmengründer Kammerer beim Rauchverbot: Ab Juli 2015 waren alle Lokale des Weinhändlers rauchfrei. Trotz der Rücknahme des geplanten Rauchverbots in der Gastronomie durch die neue Bundesregierung blieben die Lokale ohne blauen Dunst, nur der Bar-Shop am Wiener Naschmarkt hat einen eigenen Raucherbereich.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auf Schulungspferden
45 Polizei-Reiter wollen sich jetzt beweisen!
Österreich
Wissen wie es geht
Kariesfrei ins Leben starten
Gesund & Fit
Von wegen Romantik!
Die schrecklichsten Dates der Hollywoodstars
Stars & Society
„Krone“-Talk
Ioan Holender: „Das ist ein neues Leben!“
Stars & Society
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.