Fr, 17. August 2018

Nichts als Ärger

23.07.2018 11:30

Meghans Schwester will zu „Celebrity Big Brother“

Das vergangene Wochenende brachte den britischen Royals nichts als Ärger: Auf Twitter kursierten Falschmeldungen, dass der Ehemann von Königin Elizabeth II., Prinz Philip, mit 97 Jahren verstorben wäre. Die Queen, die in Schottland weilt, soll fuchsteufelswild auf diese gemeinen Falschmeldungen reagiert haben. Dem nicht genug, sorgte auch Herzogin Meghans Verwandtschaft für neue Skandale. Die Verlobte ihres Halbbruders Thomas Markle Jr. wurde verhaftet, weil sie diesen verprügelt haben soll. Und Halbschwester Samantha will zur Peinlich-Show „Celebrity Big Brother“.

Wie ein Palastmitarbeiter der britischen „Sun“ verraten hat, sei Queen Elizabeth II. am Wochenende entsetzt gewesen, als ihr zu Ohren kam, dass im Internet das Gerücht gestreut wurden, der Duke of Edinburgh sei gestorben.

„Königin schäumt vor Wut“
„Die Königin schäumt geradezu vor Wut und findet die Todesgerüchte absolut infam“, so der Insider. Das royale Paar sei extrem verärgert und habe sich zehn Minuten lang telefonisch darüber ausgetauscht.

Die Queen ist bereits im Urlaub auf Schloss Balmoral in Schottland, der quicklebendige Prinz Philip befindet sich noch auf Schloss Sandringham. Man sei übereingekommen, dass man gegen solche Meldungen nichts tun könne. 

Meghan soll in die USA reisen
Bei Herzogin Meghans Verwandtschaft hingegen, die mit schöner Regelmäßigkeit für Negativschlagzeilen sorgt, will der Palast jetzt eingreifen. Es heißt, die Ehefrau von Prinz Harry wurde gebeten, in die USA zu reisen und ein ernstes Wörtchen mit ihren Halbgeschwistern und ihrem Vater zu reden.

Letzterer sorgte in den vergangenen Wochen mit mehr oder weniger missglückten Interviews für Schlagzeilen, nachdem er die Hochzeit seiner Tochter am 19. Mai wegen einer angeblichen Herzoperation versäumt hatte. 

Und die 36-Jährige muss sich beeilen: Denn ihre Halbschwester Samantha hat gerade angekündigt, bei der Fernsehshow „Celebrity Big Brother“ mitmachen zu wollen.

Halbschwester bei Peinlich-Show
Eine Peinlichkeit für die Herzogin sondergleichen. Aber noch nicht alles. Auch Meghans Marihuana anbauender Neffen Tyler Dooley muss gestoppt werden. MTV plant eine Realityshow wie jene der Kardashians mit ihm und seinem Anhang. 

Schwägerin in spe verhaftet
Am Freitag wurde auch noch die Verlobte ihres Halbbruders Thomas Markle Jr. wegen Körperverletzung verhaftet. Die 37-jährige Darlene Blount soll Thomas Makle Jr. dermaßen verprügelt haben, dass die Polizei kommen musste. Nach einer Nacht im Gefängnis kam sie wieder frei. Hoffentlich zum letzten Mal. Zwischen ihr und Herzogins Meghans Bruder soll es immer wieder zu Gewalt kommen. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.