So, 19. August 2018

Achtung Abzocker!

22.07.2018 10:28

Warnung vor unseriösen Schlüsseldiensten

Unseriöse Schlüsseldienste sorgen derzeit wieder in Innsbruck für Probleme. Die Polizei warnt und rät, im Zweifel sofort Anzeige zu erstatten.

Am Samstag gegen 16.45 Uhr wurde eine Polizeistreife in die Reichenauerstraße in Innsbruck beordert, weil dort ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes für die Öffnung einer Türe einen Betrag von 657,84 verlangte. Neben dem unverhältnismäßig hoch scheinenden Preis war ein Grund der Anzeige, dass durch das unsachgemäße Öffnen der Türe die Türzarge sowie der Zylinder beschädigt wurden. Die Polizeistreife vor Ort konnte einen 27-jährigen Deutschen als Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes antreffen. Der Mann besitzt keine gewerberechtliche Genehmigung, um in Österreich als Schlüsseldienst auftreten zu können. Nach Mitteilung des 27-Jährigen arbeitet er im Auftrag einer Firma. Derzeit sind offensichtlich noch weitere Mitarbeiter dieser Firma in Tirol als Schlüsseldienst im Einsatz. Der Mann wird wegen Sachwucher und Sachbeschädigung an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. Eine entsprechende Sorgfalt bei Auswahl von Fachpersonal für derartige Anforderungen wird dringend angeraten. Zweckdienliche Hinweise zu ähnlichen Feststellungen werden an jede Polizeiinspektion erbeten. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.