Mo, 24. September 2018

Mitten in der Nacht

18.07.2018 17:18

13-jähriger Spittaler hörte und sah Einbrecher

Eine Szene wie in einem Kriminalfilm: Ein Bub (13) aus Spittal wacht in der Nacht auf Mittwoch plötzlich auf, hört Schritte und sieht einen Taschenlampenschein. Starr vor Angst, traut er sich nicht, seine Eltern zu wecken - den Einbrechern gelingt die Flucht…

„Der Bub wachte gegen ein Uhr in der Früh in seinem Zimmer im Obergeschoss auf, hörte am Gang Geräusche und sah sogar den Schein einer Taschenlampe“, schildert ein Polizist: „Kurz darauf hörte er auch, wie sich Schritte wieder ins Erdgeschoss und aus dem Haus entfernten. Er traute sich jedoch nicht, aufzustehen und seine Eltern, die auch im Haus schliefen, zu wecken“, erzählt ein Polizist. Erst am Morgen sei der Einbruch bemerkt und angezeigt worden. Der Polizist weiter: „Dann schilderte auch der Junge sein Erlebnis.“

Die Einbrecher hätten in jener Nacht nicht nur bei dieser Familie zugeschlagen: „Insgesamt wurde in drei nahe beieinander liegende Einfamilienhäuser in einen Wohngebiet eingebrochen und Schmuck sowie Bargeld gestohlen.“

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.