So, 19. August 2018

Maßnahmenplan

17.07.2018 09:00

Mehr Sicherheit für Motorradlenker

Mit der „Safe Ride - Safe Life Kampagne“ präsentierten die Landesrate Martin Gruber und Ulrich Zafoschnig am Tag der Verkehrssicherheit (16. Juli) einen 10-Punkte-Maßnahmenplan für mehr Motorrad-Sicherheit auf den heimischen Straßen.

„Sieben tödlich verunglückte Motorradfahrer heuer und die steigenden Zahlen in der Unfallstatistik sind nicht alleine auf die Risikobereitschaft der Lenker zurückzuführen. Motorradfahrer sind auch vielen Risikoquellen ausgeliefert, die sie und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Im Rahmen unserer Kampagne gilt es, diese Quellen zu entschärfen“, so Mobilitätsreferent Zafoschnig und Straßenbaureferent Gruber, die gemeinsam mit der Polizei, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit sowie ÖAMTC und ARBÖ am Montag den 10-Punkte-Plan „Bewusst sicher“ präsentierten.

So werden in den nächsten Monaten nicht nur Gefahren-Hot-Spots mit Tafeln markiert sowie Fahrbahnen saniert, sondern auch viele weitere Maßnahmen wie Fahrtrainings forciert.

10-PUNKTE-PLAN SAFE RIDE - SAFE LIFE:

1. Blickfeld und Streckenanalyse
2. Gefahren-Hot-Spots entschärften
3. Bewusstseinsbildung
4. Leitsysteme im Kurvenbereich
5. Bodenmarkierungen optimieren
6. Fahrbahnsanierung
7. Verbesserung des Sichtfeldes
8. Technische Kontrollen
9. Fahrtraining
10. Länderübergreifende Aktionen

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.