Mi, 22. August 2018

Von Brücke gestürzt

17.07.2018 09:03

Polizist als Retter: Villacher aus Drau gezogen

Einem Polizisten hat ein Villacher wohl sein Leben zu verdanken. Dienstagfrüh stürzte der 59-Jährige von der Fußgängerbrücke beim Congress Center in die Drau. Eine Frau bemerkte den Sturz ins Gewässer und alarmierte die Polizei. Ein Beamter sprang sofort ins Wasser und rettete den Mann.

„Ohne zu zögern sprang ich mit einem Rettungsseil in der Hand in die strömende Drau. Es war nur noch das Hemd des reglos im Fluss treibenden Mannes zu sehen. Sein Kopf war bereits unter Wasser. Ich hoffte nur noch, dass es nicht schon zu spät ist“, schildert der 33-jährige Polizist Patrick Moschitz, der am Dienstag, kurz vor seinem Dienstende zum Lebensretter eines 59-jährigen Villachers wurde.

Der Fußgänger war aus noch unbekannter Ursache um kurz nach fünf Uhr früh von der Fußgängerbrücke beim Congress Center Villach in die Drau gestürzt. Eine Wachdienstmitarbeiterin war zur rechten Zeit am rechten Ort, konnte den Sturz beobachten und sofort die Polizei alarmieren. „Am Einsatzort angekommen sahen wir, wie der Mann immer weiter abtrieb. Wir mussten schnell handeln. Also zog ich mir sofort eine Rettungsweste über und wurde von meinen Kollegen mit einem Rettungsseil gesichert“, berichtet der mutige Polizist von der Polizeiinspektion Trattengasse, dem es nach wenigen Metern gelang, den bereits unterkühlten Mann zu packen und aus dem stark strömenden Wasser zu zerren. Moschitz weiter: „Der Mann trieb vermutlich bis zu sieben Minuten im kalten Fluss. Zum Glück ist alles noch einmal gut ausgegangen.“

Am Ufer begannen die Feuerwehrmänner und weitere Rettungskräfte sofort mit der Reanimation. Nach Eintreffen des Notarztes konnte der 59-Jährige wiederbelebt werden. Der Mann wurde in das LKH-Villach geliefert.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.