Mi, 15. August 2018

Bäume stürzten um

17.07.2018 06:42

Unwetter sorgte für zahlreiche Feuerwehreinsätze

Ein teils heftiges Unwetter sorgte am Montagabend in Kärnten für insgesamt 15 Feuerwehreinsätze: Vor allem aus dem Bezirk Villach Land wurden mehrere umgestürzte Bäume und überflutete Keller gemeldet. Auf der Gerlitzen kappte ein umgestürzter Baum zudem eine Stromleitung, es kam sogar zu einem Schwelbrand: Zahlreiche Haushalte waren stundelang ohne Strom.

Gegen 17.15 Uhr kam es im Gebiet der Gerlitzen zu einem starken Gewitter, wodurch im Bereich der Panoramastraße im Gemeindegebiet von Treffen durch einen umstürzenden Baum eine Stromleitung gekappt wurde.

„In der Folge waren dadurch zahlreiche Haushalte in den Ortschaften Deutschberg - Tschöran ohne Strom, sowie die Panoramastraße in Richtung Feuerberg zwischenzeitlich gesperrt. Durch die zu Boden fallende Stromleitung kam es auch zu einem Schwelbrand im dortigen Unterholz“, so ein Polizist.

Die FF Bodensdorf - Tschöran stand mit 20 Mann im Einsatz, um gemeinsam mit Technikern der KELAG die Leitung zu sichern und den Schwelbrand zu bekämpfen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.