Fr, 20. Juli 2018

Seltsames Paar

04.07.2018 10:41

Bürgermeister in Mexiko heiratet Krokodil

Bei einer Zeremonie in Mexiko hat ein Bürgermeister ein kleines Krokodil symbolisch geheiratet. Die Braut mit den spitzen Zähnen wurde vor dem hochzeitsartigen Fest von seinem künftigen Gatten Victor Aguilar Ricardez durch das Fischerdorf San Pedro Huamelula im südlichen Bundesstaat Oaxaca getragen und mit Blumen geschmückt. Tänzer und Dorfbewohner begleiteten das Hochzeitspaar.

Die Trauung ist Teil der jährlichen Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen San Pedro. Die Tradition hat ihren Ursprung in der Kultur der in Oaxaca ansässigen indigenen Völker. Die ungewöhnliche Hochzeit soll den Fischern einen reichen Fang bescheren, zur Feier trugen sie Fangnetze als Schärpen um den Oberkörper gewickelt.

Damit es beim ersten Kuss nicht zu Bissen kommt, wurde bei der Feier am Wochenende vorgesorgt: Dem Tier war das Maul mit einer Schnur zeitweise zugebunden worden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.