Do, 15. November 2018

Sorge um Angelina

29.06.2018 05:50

Jolie „ausgemergelt, als wäre Leben entwichen“

Der Sorgerechtsstreit mit Brad Pitt scheint an Angelina Jolie schwerer zu zehren, als die Schauspielerin zugeben will. Erst in der letzten Woche soll die 43-Jährige einen Nervenzusammenbruch am Set ihres Films „Maleficent 2“ erlitten haben. Jetzt heißt es, auch bei ihrem Besuch im Irak habe die Aktrice mit ihrem besorgniserregenden Zustand für Aufregung gesorgt und sogar einen Schwächeanfall erlitten.

Vor allem Angelina Jolies derzeitiges Erscheinungsbild habe bei ihrem Besuch im Irak, wo sie für die Vereinten Nationen unter anderem Mossul besucht hatte, für Gesprächsstoff gesorgt. Die Schauspielerin sei nämlich nur noch Haut und Knochen, habe trotz ihrer ohnehin sehr schlanken Silhoutte aufgrund des Sorgerechtsstreits mit Brad Pitt noch weiter abgenommen. Sogar einen kleinen Schwächeanfall habe sie erlitten, berichtet ein Augenzeuge dem „National Enquirer“.

„Es ging ihr ganz schlecht“
„Angelina lief normal herum, aber plötzlich wurde sie kreidebleich und ihr wurde schwindelig“, schildert dieser die Situation. „Es ging ihr ganz klar schlecht.“ Der Augenzeuge führt dies auf den Gewichtsverlust Jolies zurück, wie er weiter erzählt. „Sie war so ausgemergelt, als wäre alles Leben aus ihr gewichen. Sie war nach einer kurzen Pause okay, aber einen Moment dachte ich, sie würde ohnmächtig.“

Aufgrund der Probleme der letzten Wochen und der Tatsache, dass Brad Pitt im Sorgerechtsstreit nun sogar das Recht zugesprochen wurde, die Kinder ohne Aufsicht zu sehen und zu sich in die USA zu nehmen, habe Jolie aufgehört, normal zu essen, heißt es weiter. „Sie muss ein Leben ohne Stress und mit viel Ruhe leben und sich um die Ernährung kümmern, aber leider verschlimmert sich ihr Zustand nur immer weiter. Angelina hat Angst, dass sie die Kinder verlieren wird, und ist sauer auf Brad. Sie gibt ihm die Schuld daran, dass ihr Sorgerechtsstreit an die Öffentlichkeit gesickert ist“, so ein Insider.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.