Fr, 20. Juli 2018

Asylkrise in Europa

22.06.2018 19:48

Ludwig über Kurz: „Positioniert sich deutlich“

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat bei seiner Bewertung der Asylpolitik von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) überraschend sanfte Töne angeschlagen. „Er positioniert sich sehr deutlich, man wird sehen, ob diese Positionierung ein vereintes Europa weiterbringt.“ Durch das Treffen mit der CSU habe der Kanzler der CDU „ein deutliches Signal gegeben“. Das sei „zumindest bemerkenswert“. 

Auf die Frage, ob Kurz in der Frage der Zuwanderung richtig handle, antwortete Ludwig: „Ich war immer für geregelte Zuwanderung.“ Ludwig forderte in der Flüchtlingspolitik von der Regierung eine „kooperativere“ Vorgehensweise. „Diese Frontstellung, die wir in der Europäischen Union haben, wird zu einer Überlebensfrage der Struktur der EU“, sagte Ludwig. „Da hätte man eine Verantwortung, die Herausforderung gemeinsam zu bewältigen.“

Ludwig warnte davor, „den Graben, den es ohnehin in dieser Frage in der Europäischen Union gibt, zu vertiefen“. Es sei „Überlebensaufgabe der EU“, Lösungen „in der Sicherheitspolitik, in der Flüchtlingsfrage, der Frage des sozialen Ausgleichs“ zu finden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.