Mo, 15. Oktober 2018

„Zu dritt auf Tour“

21.06.2018 08:28

Sänger Sasha wird zum ersten Mal Papa

Sasha und seine Frau erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Die frohe Botschaft teilte der deutsche Sänger mit seinen Fans auf Instagram.

Große Freude bei Sasha! Wie der Sänger auf Instagram verkündet, erwarten er und seine Frau Julia Röntgen ihr erstes Kind: „Ganz nach dem Motto ,Man braucht drei für ‘ne richtige Band‘ freuen wir uns wahnsinnig darauf, ab Herbst zu dritt auf großer Tour zu sein. Happy Family.“

Im April veröffentlichte der Musiker seine erste deutschsprachige Platte „Schlüsselkind“. Der Titel weist auf Sashas Kindheit hin: Schon früh musste der 46-Jährige alleine klarkommen. Im Interview mit der Zeitschrift „Bunte“ erzählte er: „Ja, ich war in meiner Kindheit ein Schlüsselkind. Nicht durchgehend, aber meistens. Das hing davon ab, ob meine Mutter gerade Arbeit hatte oder nicht. Es gab Phasen, in denen ich viel allein war nach der Schule.“

Vor allem jene Phasen, in denen seine Mutter keine Arbeit hatte, seien schwer gewesen, so Sasha weiter: „Da muss man gar nichts beschönigen: Wir waren Unterschicht. Streckenweise mussten wir auch von Sozialhilfe leben.“ Zeitweise wurde er deshalb auch gemobbt. Trotzdem sei ihm Geld nicht wichtig: „Später, als sich meine Weltanschauung geändert hat, war mir das mit dem Geld dann eher schnuppe. Da trug ich lange Haare und bin absichtlich in den Kleidermarkt gegangen, um alte Sachen zu kaufen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.