Mi, 26. September 2018

Täter war bewaffnet

16.06.2018 09:44

Mutige Trafikantin schlägt Räuber in die Flucht

Nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Trafik im Tiroler Wattens ist der Täter auf der Flucht. Am Freitag gegen 17 Uhr hatte ein Mann mit vorgehaltener Schreckschusspistole die Trafik in der Wattenbachgasse betreten und Geld gefordert. Die Trafikantin schlug den Täter in die Flucht. Ungefährlich war ihre unerschrockene Gegenwehr aber nicht. 

Es war kurz nach 17 Uhr: Ein bewaffneter Räuber betrat die Trafik in der Wattenbachgasse. In der Hand hatte er laut bisherigen Erkenntnissen eine Schreckschusspistole. Der Mann bedrohte die Trafikantin und forderte Geld. Doch die Frau kam unerschrocken auf den Räuber zu. Daraufhin flüchtete dieser aus der Trafik.

Täter schoss zweimal auf den Boden
„Die Frau ist dem Mann nachgegangen. Er hat sich umgedreht und zweimal auf den Boden geschossen. Derzeit gehen wir davon aus, dass Reizstoffpatronen in der Waffe waren“, fasst ein Polizeisprecher zusammen.

Der Täter warf einen Teil seiner Kleidung weg und lief davon. Die Polizei war rasch vor Ort. Dutzende Beamte, Suchhunde und Hubschrauber waren in die Fahndung eingebunden. Großräumig wurden rund um die Autobahnabfahrten Fahrzeugkontrollen durchgeführt.

Vom Täter gibt es eine vage Beschreibung: 1,75 Meter groß, schlank, bekleidet mit schwarzem T-Shirt, schwarzer Hose, schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle, zurückgekämmte glatte Haare, ungepflegtes Erscheinungsbild und Abschürfungen im Gesicht.

Hinweise ans Landeskriminalamt: 059/133-70-3333

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.