Sa, 20. Oktober 2018

Tour nach Frankreich

08.06.2018 09:29

Tiroler Ehepaar fand Erstbesitzer der Dauphine

Ein Scharnitzer Ehepaar ist in Frankreich auf der Suche nach dem Erstbesitzer jener Renault Dauphine, die sie dort auch hinbringen soll. Navigiert wird ohne elektronische Hilfe, recherchiert wurde im Vorfeld nicht. Nach einer Strecke von 1300 Kilometern und ein paar Umwegen fand das Ehepaar Gohm in Marseille wonach es suchte - und machte eine alte Frau sehr glücklich.

Am Mittwoch klingelte es im Süden Frankreichs an der Tür eines rosa gestrichenen Hauses. Eine Dame - „bestimmt jenseits der 80“ - öffnete etwas verdutzt die Tür. Denn mit diesem Besuch hatte die Französin nicht rechnen können. Ihr gegenüber stand nämlich ein völlig fremdes Ehepaar aus Tirol: Evi und Bernhard Gohm.

Erfolgreiche Mission
Zwei Abenteurer die vergangenen Sonntag aufbrachen, um den Erstbesitzer jener Renault Dauphine zu finden, die sie auch von Scharnitz nach Marseille brachte - die "Krone" berichtete. Recherchiert hatten die beiden im Vorfeld nicht, umso größer war deshalb die Freude, als sie das rosa Haus fanden und die kleine Tür sich öffnete.

„Wir versuchten so gut es uns mit unseren Französischkenntnissen möglich war unser Anliegen darzubringen“, schilderte Bernhard Gohm die einzigartige Situation. Damit verwandelte sich die erste Überforderung der Frau auch bald in Freude, denn: Sie kannte das Auto!

Es war der Wagen ihres Bruders - der tatsächlich noch lebt. Krankheitsbedingt war es dem Mann aber leider nicht möglich eine Fahrt in „seiner“ Dauphine zu machen. Eine Tatsache, die bei Ehepaar Gohm zu einem weinenden Auge führte - „das andere aber lacht, da wir ihn gefunden haben“, erzählt Bernhard Gohm am Telefon. Am Markt wurden dann noch ein paar Ehrenrunden mit dem Oldtimer gedreht, bevor das Paar nun ganz entspannt den Rest des Urlaubes genießen kann.

Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.