Mi, 15. August 2018

Interview mit Putin

05.06.2018 10:06

„Spassiba!“ - Wolf bedankt sich für gute Quoten

Bevor Wladimir Putin am Dienstag in Wien zu Besuch ist, hat der ORF Montagabend ein fast 45-minütiges Exklusivinterview mit Russlands Präsidenten ausgestrahlt. Geführt wurde das Interview von „ZiB2“-Anchorman Armin Wolf, der sich am Dienstag auf Twitter über gute Quoten freute.

„Wow, bis zu 915.000 Zuseher für ein 40minütiges Politik-Interview“, zeigte sich Wolf erstaunt. Im Schnitt verfolgten das Gespräch 843.000 Menschen. Nur die „ZiB1“ um 19:30 Uhr hatte mit 907.000 einen besseren Zuschauerschnitt.

Bessere Quoten als „Millionenshow“
Das Interview mit dem russischen Präsidenten war am Montag somit der zweitgrößte Quotenhit auf ORF2. Und das, obwohl an dem Abend in der „Millionenshow“ erst zum 15. Mal in der Geschichte der Jackpot gecknackt wurde.

Wolf freute sich nicht nur über die große Reichweite, sondern auch über gutes Feedback seiner Zuseher. Sogenannte Teletest-Haushalte können Sendungen nämlich mit Noten von Eins bis Fünf bewerten. Im Gegensatz zu Schulnoten ist hier Fünf am besten und Eins am schlechtesten. Die „ZiB Spezial“ mit dem Interview erreichte eine Publikumsbewertung von 4,4.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.