Mo, 23. Juli 2018

Obwohl Planung läuft:

05.06.2018 07:00

Neun Jahre Wartezeit auf neue Mauthausener Brücke

Mehr als zwei Millionen Euro stecken Ober- und Niederösterreich diesen Sommer in die Donaubrücke Mauthausen - auch Wochenendsperren im Juli und August sind fix. Gleichzeitig ist die Planung für eine zweite Brücke, die östlich der bestehenden gebaut wird, voll angelaufen. Bis sie fertig ist, vergehen aber mindestens neun Jahre.

Fast doppelt so viele Oberösterreicher wie vor zehn Jahren (+30 bis 50 Prozent) fahren regelmäßig über die Donaubrücke, die Mauthausen mit Pyburg (NÖ) verbindet. Konkret sind darauf werktags 21.200 Fahrzeuge unterwegs. Für Pendler und Wirtschaftstreibende aus dem Machland und dem Raum Amstetten sind die Staus nicht nur Zeiträuber, sondern auch teuer. „Krone“-Leser wissen, dass Ober- und Niederösterreich öfter einen Neubau des überlasteten Übergangs versprochen haben - verändert wurde aber bisher noch nichts.

Verkehrszählungen werden ausgewertet
Nachdem die Landeshauptleute Thomas Stelzer (OÖ) und Johanna Mikl-Leitner (NÖ) Ende 2017 überraschend die Einigung auf eine Doppelbrücke bekannt gegeben haben, läuft die Planung dafür auf Hochtouren. Die Länder haben bereits einen Auftrag zur Erstellung eines gemeinsamen Verkehrsmodells vergeben und Verkehrszählungen gemacht. Nun werden die Daten ausgewertet, um daraus ein Vorprojekt erarbeiten zu können. Darauf aufbauend entsteht die detailgenaue Linienführung der Brücke sowie die Anbindung ans Bestandsnetz.

Freigabe der neuen Brücke frühestens 2027
Ziel ist, dass die Trasse 2019 verordnet wird und das Projekt 2020/21 zur Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht wird. Nach einem Baubeginn 2024 (abhängig von Genehmigungsverfahren und Einsprüchen) wird die neue Brücke frühestens 2027 fertig. Danach wird die bestehende Brücke noch einmal modernisiert.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Liverpool bezwungen
Hier dreht Dortmund Partie gegen Ex-Coach Klopp
Fußball International
Priscilla Presley:
Was ist mit ihrem Gesicht passiert?
Video Stars & Society
Bayern-Boss tritt nach
Hoeneß: „Özil spielt seit Jahren einen Dreck“
Fußball International
Von Chaoten verletzt
Dost bleibt Sporting trotz Fan-Attacke erhalten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.