Di, 23. Oktober 2018

Von Autos erfasst

01.06.2018 10:17

Zwei Kinder bei Unfällen teils schwer verletzt

Gleich zwei Kinder sind am Donnerstag bei Verkehrsunfällen in Wien teils schwer verletzt worden. Ein Auto erfasste am frühen Abend im Bezirk Hernals einen fünfjährigen Buben und stieß ihn zu Boden. Nur eine Stunde später wurde im Bezirk Landstraße eine Achtjährige von einem Pkw angefahren und mehrere Meter weit mitgeschleift.

Der fünf Jahre alte Bub hatte nach Angaben der Polizei gegen 18.30 Uhr in der Rötzergasse plötzlich alleine die Fahrbahn betreten, als er seine Mutter auf der anderen Straßenseite sah. Ein 38 Jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind mit dem Pkw. Der Bub wurde noch vor Ort von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Nach einer Untersuchung konnte der kleine Patient in häusliche Pflege entlassen werden.

Tragischer gestaltete sich ein Verkehrsunfall nur eine Stunde später auf der Kreuzung Löwengasse/Dianagasse im Bezirk Landstraße, zu dem ebenfalls die Berufsrettung ausrückte. Wie deren Sprecher Andreas Huber mitteilte, war eine Achtjährige gegen 19.30 Uhr von einem Auto erfasst und danach mehrere Meter mitgeschleift worden, ehe sie am Boden liegen blieb.

Das Mädchen wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Drei Teams der Berufsrettung kümmerten sich um die Versorgung der Achtjährigen und betteten sie in eine Vakuummatratze, um das Kind für den Transport ins Spital zu stabilisieren. Im Krankenhaus diagnostizierten die Ärzte mehrere Knochenbrüche.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.