Di, 21. August 2018

Schutzzonen sind da

01.06.2018 06:00

Aktion scharf gegen die Drogen-Dealerei in Linz

Gegen den zunehmenden Drogenhandel geht die Linzer Polizei nun resoluter denn je vor. Seit 1. Juni sind die Hotspots Hessenpark, Hinsenkampplatz und Krempl-Hochhaus sogenannte Schutzzonen. Es reicht nun schon der begründete Verdacht, dass eine Straftat begangen werden könnte, um Verdächtige zu verjagen.

Bis dato mussten Polizisten Dealer auf frischer Tat ertappen, um gegen sie vorgehen zu können. Nun reicht dazu in den drei Linzer Schutzzonen schon der Verdacht einer kriminellen Handlung. „Viel zu spät“, ärgern sich viele Linzer über das Zögern der Politik. Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ): „Vor zwei Jahren waren wir der Überzeugung, mit einem verstärkten Einsatz von Sozialarbeitern und einer Neugestaltung des Hessenparks wäre die Situation in den Griff zu bekommen!“

Steigende Drogenkriminalität
Da die Drogenkriminalität deutlich zunahm, schwenkte die SPÖ um. Sehr zur Freude von ÖVP-Stadvize Bernhard Baier. „Die Schutzzonen sind wichtig, um die über Jahre ausgeuferte Alkohol-, Drogen- und Gewalt- und Vandalismus-Problematik wieder in den Griff zu bekommen!“

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.