So, 24. Juni 2018

Kurz sieht „Vertrauen“

24.05.2018 15:51

Schweizer Ranking belegt unseren Wirtschafts-Boom

Das Schweizer Wirtschaftsinstitut IMD (International Institute for Management Development) hat sein jährliches Ranking zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit veröffentlicht: Österreich landet auf Rang 18 und hat mit einem Plus von sieben Plätzen den höchsten Zuwachs unter den 63 Ländern im Bericht.

Vor allem die Wirtschaftsleistung hat den Zuwachs ausgemacht. In der Kategorie „Wirtschaftliche Entwicklung“ holt Österreich im Vergleich zum Vorjahr um 23 Plätze auf - es sind vor allem die internationalen Investitionen, die wachsen.

„Gestärktes Vertrauen“
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), der diesbezüglich am Donnerstag zu einem Hintergrundgespräch ins Kanzleramt lud (siehe Video oben), sieht den Grund dafür im gestärkten Vertrauen in den Standort Österreich und bedankte sich bei den Wirtschaftstreibenden. Die Regierungseffizienz bleibt mit einem einzigen Rang Unterschied fast gleich, im Bereich Infrastruktur ist ein leichter Abfall zu verzeichnen.

Wirtschaftswachstum, niedrigere Staatsschulden und erhöhte Unternehmensproduktivität hätten Österreich den starken Aufstieg ermöglicht, erklärt auch Arturo Bris, der Direktor des IMD World Competitiveness Center. Verbesserungspotenzial besteht in Österreich laut Bericht allerdings noch bei der Digitalisierung, beim Mangel qualifizierter Arbeitskräfte, beim niedrigen Pensionsantrittsalter sowie bei der Steuerlast für Unternehmen. Auffällig niedrig ist auch die Anzahl der weiblichen Akademiker: Hier liegt Österreich auf Platz 41.

Damita Pressl
Damita Pressl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.