Mo, 10. Dezember 2018

„Erteilt ihm Lektion“

12.05.2018 11:15

US-Lehrerin befiehlt Steinwürfe auf Bub (4)

In US-Bundesstaat Arkansas ist ein bereits Ende April aufgenommenes Schock-Video aufgetaucht. Auf dem kurzen Handy-Clip ist zu sehen, wie Kinder einen vor Schmerzen schreienden Vierjährigen mit Steinen bewerfen. Die Kinder waren zuvor von ihrer Lehrerin dazu aufgefordert worden, ihrem Kameraden „eine Lektion zu erteilen“ ...

Schauplatz des grausamen Geschehens war eine Kinderbetreuungseinrichtung in Forrest City, Arkansas. Eine Augenzeugin hat den Vorfall gefilmt und das Video an die Polizei geschickt. „Darauf ist zu sehen, wie ein halbes Dutzend Kinder nach Aufforderung ihrer Lehrerin Steine auf einen anderen Schüler wirft“, heißt es von den Ermittlern.

Bub kniete weinend am Boden
Laut der mitfilmenden Zeugin, bei ihr handelt es sich um eine weitere Betreuerin der Kindertagesstätte, befahl die Lehrerin dem Vierjährigen, sich auf den Boden zu knien. Danach prasselten Steine auf den weinenden Kleinen, der seine Hände zum Schutz vor sein Gesicht hielt, ein. Später ist in dem Clip noch zu hören, wie eine Stimme im Hintergrund sagt: „Okay, das ist jetzt genug. Er hat es jetzt gelernt.“

Lehrerin von Polizei verhört
Die Lehrerin wurde von der Polizei verhört und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Das „Vergehen“ des Vierjährigen: Er hatte nichts weiter getan, als Steine aufzuheben und sie wieder auf den Boden zu werfen ...

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub
Gefühlsausbruch
Mette-Marit: Tränen bei Nobelpreis-Verleihung
Video Stars & Society
Gipfel mit Big Boss
Trotz Erfolgsbilanz: Barisic droht Rauswurf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.