Mo, 25. Juni 2018

Kampf um Frau

09.03.2018 15:53

Eifersüchtiger Liebhaber drehte vollkommen durch

Zu einem Eifersuchtsdrama ist es in Spittal zwischen einer verheirateten Frau, deren Liebhaber und ihrem Gatten gekommen. Weil die 42-Jährige ihren Mann nicht verlassen wollte, rastete der Nebenbuhler komplett aus und bedrohte am Donnerstag den gehörnten Ehemann auf dessen Arbeitsplatz.

Mit Schneestange bedroht
Betrunken und mit einer Schneestange samt aufgesetzter Eisenspitze bewaffnet, lief der 27-jährige Liebhaber am Donnerstag gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz der Firma seines 33-jährigen Konkurrenten laut schreiend auf und ab und drohte diesem sogar mit dem Umbringen.

In einem Gasthaus konnte der Drohende gefasst werden
Der Bedrohte verständigte die Polizei, die den Nebenbuhler, der kurz vor dem Eintreffen der Beamten geflüchtet war, wenig später in einem Gasthaus in Spittal festnehmen konnte. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ordnete die Einlieferung des Randalierers in die Justizanstalt Klagenfurt an. Der eifersüchtige Liebhaber wird wegen gefährlicher Drohung angezeigt.

Bruder des Täters als Kriminalbeamter ausgegeben
Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass schon zuvor der 45-jährige Bruder des Liebhabers sich als angeblicher Kriminalbeamter über die Arbeitszeiten des Ehemannes erkundigt hatte. Er wurde vom Firmengelände verwiesen. Am Nachmittag tobte er dann auf dem Polizeiposten Spittal, was ihm eine kurze Inhaftierung einbrachte. Er muss jetzt mit mehreren Anzeigen rechnen.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.