Sa, 18. August 2018

Unvorstellbares Drama

07.03.2018 09:36

Broadway-Star: Tochter (4) vor ihren Augen getötet

Die gefeierte Broadway-Darstellerin Ruthie Ann Miles muss einen schlimmen Schicksalsschlag verkraften. Ihre vierjährige Tochter und ein weiteres Kleinkind wurden vor ihren Augen überfahren. Die schwangere Schauspielerin selbst wurde bei dem Unfall verletzt.

Miles war mit ihrer Tochter Abigail, einer Freundin und deren Sohn in Brooklyn unterwegs, als eine Autofahrerin eine rote Ampel überfuhr. Abigail und der einjährige Sohn ihrer Freundin starben noch an der Unfallstelle.

Die Tony-Award-Preisträgerin und ihre Freundin wurden verletzt. Ein Augenzeuge schilderte der „New York Post“: „Ruthi lag auf dem Boden. Sie hat versucht, aufzustehen, aber sie ist jedes Mal umgefallen. Grausamer kann das Schicksal nicht zuschlagen.“

Trauer und Entsetzen bei Kollegen
Laut „Variety“ befindet sich Miles im Krankenhaus, ihr Zustand soll stabil sein. Kollegen des Stars bekunden auf Twitter und Facebook ihr Beileid.

„Diese unglaubliche Frau, die so gut und lieb und talentiert ist, macht gerade das Undenkbare durch“, schrieb Ben Platt. „Das Schicksal von Ruthie und ihrer Familie bricht mir das Herz“, erklärte Lin-Manuel Mirand. Kristin Chenoweth schrieb: „Ruthie Ann Miles, ich schicke dir und deiner Familie viel Liebe.“ Sarah Michelle Gellar bat auf Facebook, Miles Liebe und Gebete zu schicken, und wies auf eine GoFundMe-Seite hin, auf der um Unterstützung gebeten wird. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.