16.02.2018 06:25 |

Horrorflug in die USA

Dreijähriger schreit acht Stunden lang

Den lautesten und wohl längsten Flug ihres bisherigen Lebens dürften Passagiere eines Lufthansa-Fluges im vergangenen August auf dem Weg von Deutschland in die USA durchgemacht haben. Der Grund: Ein dreijähriger Bub schrie während des achtstündigen Langstreckenflugs beinahe durchgehend aus voller Kraft. Die sichtlich überforderten Eltern konnten das Kind auch nicht mit elektronischen Geräten ablenken. Ein genervter Passagier hielt alles mit seiner Kamera fest und hat vor Kurzem das Beweisvideo des Horrortrips in die USA auf YouTube gepostet.

Zu Beginn des Videos sieht man das "dämonische Kind", wie der Hobby-Kameramann den Sohn eines US-Paares bezeichnet, auf den Flugzeugsitzen herumturnen. So richtig in Fahrt kommt der Kleine dann nach dem Start. "Schatz, beruhig dich bitte!" - diesen Satz hört man immer wieder von der hilflosen Mutter. Diese bittet die Crew nach einiger Zeit, das WLAN einzuschalten, damit ihr Sohn Videos auf dem iPad schauen kann. Doch auch diese Bemühungen sind vergebens. Und so vergehen die Stunden, wie man immer wieder mittels eingeblendeter Meldungen im Video sieht.

"Das war ein Alptraum"
Die anderen Passagiere können sich nicht anders helfen und halten sich die Ohren zu. Im Zuge von Kameraschwenks sieht man die Fluggäste, die ihre Augen verdrehen und sichtlich beten, dass der Flug möglichst bald vorüber ist. Nach acht Stunden ist es dann soweit: "Endlich Aussteigen in Newark, USA", schreibt Shane Townley am Ende seiner Aufnahme. "Das war ein Alptraum, acht Stunen Geschrei", kommentiert Townley, während er die Gangway abschreitet. Eine Passagierin stimmt ihm zu: "Oh mein Gott!"

Gabor Agardi
Gabor Agardi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol