Sa, 21. Juli 2018

Nummer 13

15.01.2018 13:55

Kanada: Schon wieder Fuß an Küste geschwemmt

Die unheimliche Serie geht weiter: An Kanadas Westküste ist zum 13. Mal innerhalb der vergangenen zehn Jahre ein menschlicher Fuß angeschwemmt worden. Der grausige Fund steckte samt einer weißen Socke in einem schwarzen Freizeitschuh mit Klettverschluss. Am Fuß befand sich noch der skelettierte Unterschenkel.

Den jüngsten Fund machte in der vergangenen Woche ein Mann, der mit seinem Hund an einem Strand auf Vancouver Island spazieren gegangen war, teilte ein Sprecher der kanadischen Polizei mit. "Der Fuß war völlig intakt, der Knöchel noch voll funktionsfähig. Schien- und Wadenbein waren noch mit der Kniescheibe verbunden", erklärte der 57-jährige Finder dem TV-Sender CTV.

Gebeine ragten aus dem Seetang
Der Spaziergänger nahm die Gebeine, die aus dem Seetang ragten, mit nach Hause und verständigte die Polizei. Die Knochen werden derzeit gerichtsmedizinisch untersucht. "Es ist verrückt, dass das ausgerechnet vor meiner Haustür passiert ist", sagte der Spaziergänger.

Acht von 13 Füßen identifiziert
Seit 2007 waren bereits zwölf menschliche Füße an der Küste der Provinz British Columbia angeschwemmt worden. Acht davon konnten die Behörden identifizieren, sie gehören zu sechs Menschen. Alle dieser Fälle wurden als Suizid oder Unfalltod eingestuft.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.