So, 24. Juni 2018

"Tasten-Terror"

27.05.2009 18:25

Streit in Wohnblock wegen Klaviermusik

Die Mieter eines ESG-Blocks in Villach-West sind verzweifelt: Seit in einer Familie zwei Schülerinnen Klavierunterricht bekommen, herrscht „Tasten-Terror“. Angeblich wird außerhalb der Ruhezeiten und an Wochenenden geklimpert, was das Zeug hält. Bisher habe nicht einmal eine Unterschriftenaktion etwas gebracht, heißt es.

„Wenn ich entspannen will, muss ich in mein Elternhaus fahren“, erzählt Barbara L. empört. Sie hat eine ESG-Wohnung in der Bleibergerstraße in Villach. „Dort kann man nicht mehr in Ruhe am Balkon sitzen und was lesen, weil lautstark Klaviermusik tönt. Sogar fernsehen ist unmöglich.“

Gespräche mit dem Vater der musizierenden Mädchen hätten bisher gar nichts gebracht: „Er weigert sich nicht nur, einen Dämpfer einzubauen, sondern lässt auch extra die Fenster offen, damit wir ja alle gestört sind. Manchmal wird sogar lautstark geklimpert, obwohl die Kinder gar nicht daheim sind . . .!“

Die „Kärntner Krone“ fragte bei der ESG nach. Robert Puhr: „So kann das sicher nicht weitergehen. Wir werden das regeln. Es gibt ja eine Hausordnung, an die sich der Mieter halten muss. Außerdem ist auch Rücksicht gefragt!“

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.