Mo, 16. Juli 2018

"Monströser Bau"

26.05.2009 09:24

Eintrag im Grundbuch gelöscht

Für Unmut sorgt derzeit ein Bauprojekt in der Ruster Straße in Eisenstadt. Anstelle des alten Feuerwehrgebäudes entsteht ein viergeschossiges Wohnhaus - unübersehbar, auch für die Anrainer in der dahinterliegenden Blumengasse. "Unsere Grundstücke werden dadurch völlig entwertet", sind die Nachbarn erbost.

Bereits im November dieses Jahres sollen die Mieter die neun Wohnungen der Neuen Eisenstädter beziehen - "in bester Lage", wie die Siedlungsgenossenschaft auf ihrer Internetseite verkündet. Der vierstöckige Rohbau in der Ruster Straße steht bereits.

Jetzt hagelt es jedoch heftige Kritik an dem Projekt. Anrainer in der Blumengasse fürchten eine Wertminderung ihrer Liegenschaften und laufen gegen das Wohnhaus Sturm. "Der monströse Bau passt auf keinen Fall ins Stadtbild", wettern die Nachbarn.

Eintrag im Grundbuch gelöscht
Für schlechte Stimmung sorgen vor allem Ungereimtheiten rund um einen Grundbucheintrag. "Vor Baubeginn war darin ein Verbot über die Errichtung eines Gebäudes ab einer bestimmten Höhe vermerkt", sagt ein Anrainer. "Diese Klausel wurde aber dann plötzlich gestrichen."

"Es ist alles rechtens abgelaufen", heißt es hingegen im Rathaus. Bei dem Eintrag habe es sich um eine historische Vereinbarung mit der Esterhzy Stiftung gehandelt. Die Sicht auf das Schloss sollte damit bewahrt werden.

Nach Verhandlungen wurde der Vermerk aber aus dem Grundbuch gelöscht. Stadtchefin Andrea Fraunschiel: "Der Antrag der Siedlungsgenosschenschaft hat der Bauordnung voll entsprochen. Wir konnten nicht anders als der Errichtung zustimmen."

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.