28.01.2009 15:57 |

Wie laut ist es?

Kärntner Lärmkarte kennt die lautesten Straßen

Für viele ist Lärm ein Teil der Umweltverschmutzung. Doch wie laut es wo ist, bedurfte aufwändiger Messungen. Das ist ab sofort anders: Das Umweltministerium bietet im Internet eine Lärmkarte für Kärnten an, wo für weite Teile Kärntens die Lärmbelastung durch Straße oder Schiene sowie im Tag-/Nacht-Vergleich abrufbar ist.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Neuerung nennt sich "strategische Lärmkarten" und wurde vom Umweltministerium realisiert, um einschlägigen EU-Richtlinien zu entsprechen. Die Europäische Union ist sogar äußerst streng in der Umsetzung dieser Vorschriften und verlangt eine Aktualisierung der Lärmkarten im Abstand von fünf Jahren.

Auf die Adresse genau
Helfried Gartner vom Ministerium zur "Krone": "Für das Bundesland Kärnten sind vorerst die Straßen mit mehr als 16.000 Kraftfahrzeugen pro Tag und die großen Schienenstrecken in die Lärmkarten aufgenommen worden." Das bedeutet also die Autobahnen und die Süd- sowie die Tauernstrecke der ÖBB, allerdings mit der Genauigkeit bis hin zur Adresse der Anrainer.

Ein erster Test der "Krone" bewies auch, dass die Beschwerden und Proteste vieler Anrainer durchaus ihre echte Berechtigung haben. So zeigt das Internet-Bild des Ostteils des Wörthersees mit dem Knoten Jerolitsch und dem Bereich von Krumpendorf die hinlänglich bekannten Belastungsgebiete durch Lärm von Schiene und Straße.

Die Lärmkarten finden sich im Internet unter der Adresse www.umgebungslaerm.at. (siehe Infobox!). Doch sollte man sich in Geduld üben - am gestrigen ersten Tag dieses neuen Services waren die Computer im Ministerium hoffnungslos überlastet und brachen unter dem großen Interesse immer wieder zusammen. Gartner verspricht: "Unsere Techniker kriegen das rasch in Griff."
 
von Fritz Kimeswenger, Kärntner Krone

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)