21.11.2008 14:46 |

Wirbel in Galerie

Brus lässt Bilder aus Protest abhängen

Für Aufsehen hat am Donnerstag bei der Eröffnung der Ausstellung "68/08" des Kunstvereins Kärnten der Maler Günter Brus gesorgt. Er zog seine Exponate aus Protest gegen die Kärntner Landespolitik zurück. Vereinspräsident Eckhard Küttler verlas das Absageschreiben von Brus, sein Vize Wolfgang Walkensteiner hängte die Bilder ab.

Auslöser für die Aktion von Brus ist die Aufregung um den geplanten und nach Morddrohungen abgesagten Auftritt der beiden Kabarettisten Dirk Stermann und Christoph Grissemann in Klagenfurt und der Umgang der Landespolitik mit der Kunst und ihrer Freiheit. Küttler betonte bei der Vernissage, der Kunstverein schließe sich dem Protest Brus' an: "Wir treten jeder Form der Behinderung freier Meinungsäußerung und Infragestellung der Freiheit der Kunst entschieden entgegen."

Schau bietet "repräsentativen Querschnitt"
Gleichzeitig bedauerte Küttler, dass man die Arbeiten von Brus nun nicht zeigen könne. Die Schau biete aber dennoch einen "repräsentativen Querschnitt" durch das Kunstschaffen des Jahres 1968. Gezeigt werden unter anderem Arbeiten von VALIE EXPORT, Cornelius Kolig und Meina Schellander, aber auch Daniel Spoerri. Das Künstlerkollektiv "King-Kong-Kunstkabinett" aus München ist ebenso vertreten wie Peter Krawagna oder Franz Ringel.

Ergänzende Bereiche
Die Schau im Klagenfurter Künstlerhaus ist bis 15. Jänner 2009 zu sehen. Ergänzt wird sie durch Veranstaltungen zu den Bereichen Literatur, Film, Musik und Philosophie. So wird Gerd Lampersbergs Oper "Köpfe" nach Thomas Bernhard aufgeführt, auch gibt es eine Lesung von Gert Jonke und Werner Kofler.

Mehr Infos zur Ausstellung findest du in der Infobox rechts!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.