Sa, 18. August 2018

Spion?

04.11.2003 14:09

Liebestoller Widder macht Geheimdienst Angst

Ein liebestoller Widder hat den britischen Geheimdienst in Erregung versetzt. Wie die "Times" berichtete, empfing der Abhördienst GCHQ tagelang immer zur gleichen Zeit ein unbekanntes Hochfrequenz-Signal.
"War das etwa die verschlüsselte Botschafteines ausländischen Spions?", fragte die Zeitung.
 
Eine sofort eingeleitete Untersuchung ergab jedoch,dass das Signal seltsamerweise nur von einem Sendemast in Scarboroughin North Yorkshire aufgefangen wurde. Umfangreiche Tests enthülltendann den Ursprung der geheimnisvollen Botschaft: Ein "scharfer"Widder rieb seine Hörner an dem Mast. "Dies war Teil einesRituals, das der Widder nach jeder seiner Eroberungen wiederholte",sagte GCHQ-Sprecher Bob McNally. "Er hat dort wohl jedes Mal soetwas wie eine Kerbe eingeritzt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.