Fr, 17. August 2018

Richtig taktieren

17.10.2008 16:46

So gewinnst du dein Umfeld für dich

Die Menschen in deiner Umgebung für dich einzunehmen – Netzwerken oder Lobbying nennen es die einen, taktieren die anderen. Was oft einen unangenehmen Beigeschmack zu haben scheint, ist für deine Karriere jedoch durchaus wichtig und sinnvoll. Denn zu den richtigen Menschen einen guten Draht zu haben, kann nie schaden. Oft genug kommt man in die Situation, alleine einfach anzustehen und nicht mehr weiter zu kommen. Hier erfährst du, wie du dein Umfeld für dich gewinnen kannst.
Wer sind meine Schlüsselpersonen?

Zunächst solltest du dein Umfeld einer Analyse unterziehen. Wer sind jene Personen, die für dich wichtig sind? Der Begriff „wichtig“ kann dabei auf verschiedene Arten gedeutet werden. Es kann sich einerseits auf jene Personen beziehen, die über deine Karriere zu entscheiden haben – deine Vorgesetzten. Andererseits können auch Kunden bzw. potenzielle Auftraggeber für dich von großer Bedeutung sein, wenn es darum geht, deine Ziele zu erreichen. Aber auch Menschen, die für deine Karriere nicht unmittelbar wichtig sind, sollten nicht außer Acht gelassen werden: Menschen, von denen du Informationen bekommst, Menschen, die dir einfach nur durch ihre Art und ihre Anwesenheit ein gutes Gefühl geben – auch sie sollten nicht außer acht gelassen werden.


In Vorlage gehen

Wenn du einen Menschen für dich gewinnen willst, ist es wichtig, den anderen in den Mittelpunkt zu stellen, und ihm das Gefühl zu geben, dass er wichtig ist und Anerkennung verdient hat. Jeder Mensch wird gerne gelobt, genießt das Gefühl, dass jemand seine Leistung bemerkt und würdigt. Und nur wenige Menschen können das. Überlege einfach einmal, wie oft in deinem Umfeld Lob ausgesprochen wird. Gute Leistungen sind selbstverständlich, schlechte werden dagegen angeprangert. Dabei tut Anerkennung so gut und ist so leicht zu geben. Und du kannst ruhig auch deinem Vorgesetzten sagen, wenn du eine Leistung von ihm bewunderst. Das ist nicht „einschleimen“, sondern ehrlich gemeinte Anerkennung, die gerade Menschen in höheren Ebenen gut tut – denn hier gibt es nicht mehr allzu viel gegenseitiges Lob.


Biete anderen aktiv deine Hilfe und Unterstützung an, denn der Aufbau eines Netzwerks erfordert in erster Linie deine Aktivität. Und je größer deine Bereitschaft, etwas zu geben, desto mehr wirst du auch zurückbekommen. Mache dir klar, was du gut kannst und wie du für andere von Wert sein kannst.


Dem anderen ein gutes Gefühl geben

Ein kleines Anzeichen für Wertschätzung ist es, den anderen so oft wie möglich mit dem Namen anzusprechen. Auch ehrlich zu Erfolgen zu gratulieren ist ein wichtiges Zeichen. Genauso zeugt es von Anerkennung, Interesse für das Leben des anderen zu zeigen, Fragen zu stellen und ihn um Hilfe bzw. seine Meinung zu bitten. Natürlich gehört es auch dazu, sich für Gefälligkeiten zu bedanken und die Leistung des anderen zu würdigen. Alle diese Dinge kosten nichts, geben dem Angesprochenen aber ein gutes Gefühl über sich selbst. Und das überträgt sich wiederum direkt auf dich und öffnet die Gedanken deines Gegenübers für deine Botschaft.


Ganz besonders wichtig ist jedoch, dass du ein ehrliches Interesse am anderen zeigst – und das über das rein karrieretechnische hinaus. Interessiere dich für den Menschen im Hintergrund und suche Gemeinsamkeiten – denn Gemeinsamkeiten machen sympathisch. Verfolgst du in erster Linie deine Ziele und benutzt du andere als Mittel zum Zweck, dann kommt dies früher oder später ans Tageslicht - und du stehst alleine da. Authentizität und Ehrlichkeit sind wichtig. Und beherrschst du die Kunst, zu anderen einen guten Draht herzustellen, dann wirst du durch deine Kontakte nach einiger Zeit selbst auch zu einer begehrten Schlüsselperson werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.