Di, 21. November 2017

Weltweite Trauer

13.06.2016 16:50

Blutbad von Orlando: Die Opfer des IS-Killers

Einen Tag nach dem schrecklichen Blutbad in einem Club in Orlando hat die Stadt in Florida die Namen der bisher identifizierten Opfer veröffentlicht. Sie hatten im "Pulse" gefeiert, als der Schütze in die Menge schoss. Weltweit versammelten sich Menschen, um der Opfer zu gedenken.

Eddie Jamoldroy Justice ist einer von ihnen. Der 30-Jährige versteckte sich vor dem Schützen auf der Toilette des Nachtclubs und schrieb seiner Mutter von dort aus SMS. "Mama, er kommt. Ich werde sterben. Ich liebe dich."

Kimberly Morris (37) war erst vor zwei Monaten von Hawaii nach Orlando gezogen, um ihre Mutter und Großmutter zu unterstützen. Sie arbeitete als Türsteherin im Nachtclub.

Ein weiteres Opfer, Luis Vielma, arbeitete im "Universal"-Themenpark. "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling identifizierte ihn als Mitarbeiter der "Harry Potter"-Bahn. Auf Twitter schrieb sie: "Ich kann nicht aufhören zu weinen."

Luis Omar Ocasio-Capo ist mit 20 Jahren das jüngste bis jetzt identifizierte Opfer des Attentats. Er war Tänzer und Barista, heißt es in einem lokalen Weblog.

Die bisher identifizierten Opfer:

Edward Sotomayor Jr. (34)
Stanley Almodovar III (23)
Luis Omar Ocasio-Capo (20)
Juan Ramon Guerrero (22)
Eric Ivan Ortiz-Rivera (36)
Peter O. Gonzalez-Cruz (22)
Luis S. Vielma (22)
Kimberly Morris (37)
Eddie Jamoldroy Justice (30)
Darryl Roman Burt II (29)
Deonka Deidra Drayton (32)
Alejandro Barrios Martinez (21)
Anthony Luis Laureanodisla (25)
Jean Carlos Mendez Perez (35)
Franky Jimmy Dejesus Velazquez (50)
Amanda Alvear (25)
Martin Benitez Torres (33)
Luis Daniel Wilson-Leon (37)
Mercedez Marisol Flores (26)
Xavier Emmanuel Serrano Rosado (35)
Gilberto Ramon Silva Menendez (25)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden