06.12.2007 11:20 |

Spaciger Verkehr

Russen dementieren Sex im All

Gerüchte über Sex unter Kosmonauten im All sorgen in Russland für Aufregung und Empörung! Die Flugleitzentrale bei Moskau hat jüngst Berichte dementiert, wonach Kosmonauten während ihrer oft monatelangen Aufenthalte auch Geschlechtsverkehr hätten. Vielmehr seien es die Amerikaner gewesen, die Sex-Experimente im All durchgeführt haben, so ein namhafter Wissenschaftler.

"Kosmonauten sind natürlich auch Menschen, aber während der ganzen Geschichte der Raumfahrt kam diese Frage noch nie auf", sagte der stellvertretende Leiter des russischen Instituts für medizinisch-biologische Fragestellungen, Waleri Bogomolow. Auch während der oft wochenlangen Trainingsphasen habe sich noch nie jemand über "sexuelle Enthaltsamkeit" beklagt.

Kein Russen-Sex im All!
Bogomolow betonte, dass es keine russischen Experimente zu dem Thema gegeben habe. Der Wissenschaftler dementiert damit Berichte verschiedener westlicher Zeitungen, nach denen russische Kosmonauten an Sex-Experimenten der US-Raumfahrtbehörde NASA beteiligt gewesen seien.

Seinen Angaben zufolge haben die USA sich 1996 mit der Frage von Sex unter Bedingungen der Schwerelosigkeit wissenschaftlich beschäftigt. Dabei seien von 20 möglichen Stellungen zehn in Computersimulationen ausgewählt worden.

Vier Positionen "geeignet"
In einer Feldstudie hätten zwei Testpersonen danach vier Positionen für "geeignet unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit" erklärt. Leider war Bogomolow nicht dazu zu bewegen, genauere „Positions-Angaben“ zu machen.

Auch die NASA selbst hält das damals gefilmte Material unter Verschluss. Nur ein Gerücht machte die Runde: Die beliebte Missionarsstellung ist in der Schwerelosigkeit nicht zu bewerkstelligen und für alles andere müssen aufblasbare Schlafschläuche oder Gurte verwendet werden, um nicht davonzuschweben.

Und es gibt laut dem Französischen Wissenschaftler Pierre Kohler noch ein Problem: Männer sind erst nach Tagen in der Schwerelosigkeit fähig, überhaupt eine Erektion zustande zu bringen, da ohne Gravitation das Herz das Blut zu stark in den Oberkörper pumpen kann.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol