06.11.2007 13:41 |

Sexuelle Übergriffe

Oprah von Vorgängen an ihrer Schule schockiert

US-Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey hat den Ärger mit einer von ihr gegründeten Eliteschule in Südafrika als "eines der schlimmsten Erlebnisse meines Lebens" bezeichnet. In einer Pressekonferenz via Satellit erklärte die 53-Jährige von den USA aus südafrikanischen Journalisten: "Nicht die Schule, sondern die Systeme innerhalb der Schule sind den Mädchen nicht gerecht geworden." Der Überprüfungsmechanismus für das Schulpersonal sei nicht angemessen gewesen und müsse neu definiert werden.

In der Eliteschule Henley-on-Klip südlich von Johannesburg war es zu Übergriffen einer Mitarbeiterin gekommen, die am Montag kurz vor Gericht erschien. Sie muss sich am 13. Dezember auch wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung von Schülerinnen verantworten.

Winfrey hatte sich zuvor bereits unter Tränen dafür in Südafrika entschuldigt. Sie sei am 6. Oktober vom Leiter der Akademie informiert worden, dass sich insgesamt 15 Schülerinnen unter anderem über sexuelle Belästigung beschwert hätten. Nachdem sie an Ort und Stelle die Schülerinnen ermuntert habe, sich der nationalen Polizei und einem US-Team zu offenbaren, hätten weitere fünf Mädchen ausgesagt.

Will persönlich Sorge tragen
Angesichts der hohen Vergewaltigungsrate in Südafrika sei großer Aufwand betrieben worden, um die Schülerinnen vor Fremden von außerhalb der Schule zu schützen. Winfrey versprach, sie werde nun persönlich dafür sorgen, dass die Schule "ein Modell für die Welt" werde. Die Oprah Winfrey Leadership Academy war erst im Jänner eröffnet worden, um armen Mädchen in Südafrika eine bessere Schulausbildung zu bieten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol