So, 22. Juli 2018

Vor Gericht

16.10.2007 20:10

Horror-Autor kochte sein Mordopfer und aß es

Die mexikanische Staatsanwaltschaft wirft einem Schriftsteller vor, seine Ex-Freundin erwürgt und anschließend Teile von ihr gebraten und verspeist zu haben. Beamte hätten die Wohnung von Jose Luis Calva in Mexiko Stadt vergangene Woche gestürmt und einen Teller gebratenes Menschenfleisch mit Besteck gefunden, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Mexikanischen Ermittlern zufolge hat sich der Kannibalismus-Verdacht gegen Horror-Schriftsteller Jose Luis Calvas erhärtet: Der Autor hatte zumindest einen Arm seiner 32-jährigen Freundin, die er zuvor erwürgt und zerhackt hatte, in Limettensaft mariniert, dann gebraten und gegessen. In einem Kühlschrank sei weiteres Fleisch aufbewahrt gewesen, und in einer Müsli-Packung hätten sich Knochen befunden. Die verstümmelte Leiche der 32-Jährigen habe im Schlafzimmerschrank gelegen, erklärte Chefankläger Gustavo Salas.

Acht Frauen getötet?
Bei der Flucht aus seiner Wohnung war Calvas den Angaben zufolge von seinem Balkon gestürzt. Er befindet sich in einem Krankenhaus. Mittlerweile wird im Zusammenhang mit acht Frauenmorden gegen Calvas ermittelt. Alle Toten verschwanden in den letzten Jahren in Mexico City, eine von ihnen war eine Ex-Freundin von Calvas, deren Leiche Füße und Hände fehlten...

"Kannibalische Instinkte"
Der Beschuldigte sagte einem Behördensprecher zufolge aus, er habe Körperteile seiner Freundin gekocht, aber nicht gegessen. In seiner Wohnung stellten die Ermittler das Manuskript eines Romans mit dem Titel "Kannibalische Instinkte" sicher.

Kronen Zeitung und Krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.