Mo, 25. Juni 2018

Job-Knigge

12.10.2007 08:47

Falsche Kleidung als Karrierekiller

Wie erfolgreich du durchs Leben gehst, ist von vielen Faktoren abhängig: Ausbildung, Begabung, Engagement – doch auch die richtige Verpackung ist entscheidend dafür, wie viel du in Karrieredingen erreichst. Denn im Schlabber-Outfit nimmt dir einfach kaum jemand ab, dass du das Zeug zum Erfolg hast. Falsche Kleidung ist daher ein Hindernis auf dem Weg zu deiner Traumkarriere. Denn deine Kleidung hat Auswirkungen darauf, wie du dich fühlst, wie du dich bewegst und wie du dich gibst. Krone.at verrät dir, worauf du achten musst.

Natürlich brauchst du in erster Linie das entsprechende Handwerkszeug, um wirklich erfolgreich zu sein. Denn ohne Ausbildung und Erfahrungen wirst du dich nicht sehr lange halten können, auch wenn dein Äußeres von Erfolg zeugt.

Alles ist relativ
Als Grundregel gilt, ein gepflegtes Auftreten zu haben. Es muss nicht unbedingt der Zweireiher von Armani sein, aber ordentlich und vor allem sauber muss deine Kleidung aussehen. Wie dick du auftragen solltest, das richtet sich nach der allgemeinen Kleidungskonvention in deinem Unternehmen. Sind alle Mitarbeiter leger unterwegs, dann kannst du dich daran orientieren. Denn falsch gekleidet bist du dann, wenn du unangenehm auffällst.

Allgemeine Regeln
Im Büro sind generell eher gedämpfte Farbtöne zu tragen. Schillernde, schrille Farben sind zu aufdringlich und lenken von dir ab. Männer sollten auch mit Krawatten vorsichtig sein. Kleine rosa Schweinchen oder Badenixen mögen ja recht witzig sein, haben aber im Arbeitsalltag nichts verloren, da sie an deiner Kompetenz kratzen. Einzige Ausnahme: Du hast deinen Traumjob bereits erreicht und bist in einer Position, in der du am längeren Ast sitzt. Dann kannst du dir auch Extravaganzen leisten.

Auftritt im Anzug
Wenn du im Anzug auftreten musst, so solltest du einige Regeln beachten. Der Business-Anzug ist dunkelgrau oder dunkelblau. Jackett, Hose und vielleicht auch Weste sollten aus dem gleichen Stoff bestehen. Der Anzug ist ein- oder zweireihig, das heißt, es gibt eine senkrechte Reihe, aus drei, manchmal auch aus nur zwei Knöpfen bestehend, oder es gibt zwei solcher senkrechten Knopfreihen auf dem Jackett. Unter dem Einreiher-Jackett kann man eine Weste tragen. Das Jackett betont in der Passform etwas die Taille, wenn es gut geschnitten ist und sollte generell geschlossen getragen werden.

Kleidungs-Knigge für Frauen
Auch Frauen sollten bei der Wahl ihrer Kleidung vorsichtig sein. Miniröcke und zu weite Ausschnitte mögen zwar privat manchmal zielführend sein, in Karrieredingen sind sie kontraproduktiv. Denn wahre Kompetenz hat es nicht notwendig, mit übertrieben hervorgehobenen körperlichen Reizen zu werben – im Gegenteil. Dein Gegenüber wird von deinem Aussehen ziemlich abgelenkt und daher deiner Sachbotschaft gegenüber nicht mehr aufgeschlossen sein.

Natürlich solltest du deine natürliche Attraktivität unterstreichen, doch innerhalb vernünftiger Grenzen. Dem Auftreten einen maskulinen Touch zu verleihen, kann im Berufsleben die Durchsetzungsfähigkeit steigern. Das heißt: Haare nach Möglichkeit geschlossen tragen und dezent geschminkt sein. Hosenanzüge wirken sehr professionell, bei formalen Anlässen sollten diese unbedingt in Kombination mit Blusen getragen werden. Und auch hier gilt: klassische bzw. gedeckte Farben wirken am professionellsten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.