29.06.2007 14:02 |

Dicke Dinger

Pamela: "Mein Busen verdoppelt sich im TV"

Manche Dinge sind so einfach zu erklären. Wie für Pamela Anderson ihr durchschlagender Erfolg in der Männerwelt. Das nämlich sei nur dadurch gewährleistet, dass das Fernsehen ihre Oberweite viel gewaltiger mache, als diese in Wirklichkeit sei.

Der Zeitschrift „Gala“ verriet die bald zum Kreis der 40-Jährigen Gehörende, dass sie sich selber immer total erschrecke, wenn sie sich und ihre Brüste über den Bildschirm hüpfen sehe.

"In Echt sind sie viel kleiner"
„Die Dinger verdoppeln sich im TV“, so die Busen-Blondine, „in Wirklichkeit sind sie gar nicht so groß.“ Nun ja, das ist wohl Ansichtssache. Denn nicht nur im Fernsehen, auch auf Fotos kann kaum einer an dem mächtigen Vorbau vorbei sehen.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol