29.06.2007 13:00 |

Im Laufschritt

Speed-Wandern als neuer Trendsport in den USA

Frische Bergluft, schöne Landschaft, herrlicher Sonnenschein: Der klassische Wandergenuss ist in den USA out. Ein neuer Fitnesstrend heißt dort Speed-Hiking, zu Deutsch „superschnell Wandern“. Dies soll sowohl für den Muskelaufbau als auch als Herz-/Kreislauftraining ideal sein.

Routen, die normalerweise zwei Tage dauern sollten, schaffen die Speed-Wanderer an einem einzigen Tag. Um die Berge so schnell wie möglich zu bezwingen, werden Rucksäcke und Proviant daheim gelassen. Die Speed-Wanderer sind meist nur mit Wasser, Müsli-Riegeln und leichten Schuhen unterwegs.

Im August soll im Bundesstaat Vermont zum ersten Mal ein Wettbewerb für schnelle Wanderer stattfinden. Wer nach 25 Kilometern als Erster ins Ziel kommt, dem winkt ein Preisgeld von 25.000 Dollar (18.600 Euro).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol