29.03.2007 09:15 |

Fähre auf Holzboot

Drei Tote bei Schiffskollision in Sydney

Bei der Kollision zweier Schiffe im Hafen von Sydney sind mindestens drei Menschen getötet worden. Ein 14-jähriges Mädchen wird vermisst. Mehrere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Unter der Hafenbrücke von Sydney stießen der Polizei zufolge eine Fähre und ein etwa zehn Meter langes Holzboot zusammen. Das Privatboot kenterte. „Da waren Menschen im Wasser, sie schrien. Überall waren Wrackteile“, berichtete ein Zeuge. „Das Boot war zerstört. Es war eine chaotische Szene."

Vorbeifahrende Boote kamen den Schiffbrüchigen zu Hilfe. Acht Menschen sind ins Krankenhaus eingeliefert worden, zwei von ihnen mit schweren Verletzungen. Eine Frau hat Teile ihres Beines verloren. Auch ein sechsjähriges Kind ist verletzt worden. Polizeitaucher suchen nach dem vermissten Mädchen.