So, 23. September 2018

Erstes Treiben

08.11.2017 17:41

Krampus & Nikolo starten schon jetzt in die Saison

Nicht nur in den Regalen von vielen Supermärkten stehen schon seit Oktober (!) Krampusse und Nikolos aus Schokolade parat. In Kärnten starten am kommenden Wochenende auch bereits die ersten Krampusläufe und -Partys, obwohl es noch mehr als drei Wochen dauert, bis es ganz "offiziell" soweit sein sollte…

Bereits am kommenden Samstag, 11. November, geht es in Kärnten mit den ersten Krampusläufen los. Vorreiter ist der Krampuslauf unterm Wildensteiner Wasserfall in Gallizien. Das traditionelle Treiben startet dort Samstag um 18 Uhr. "Zuerst kommt noch der Nikolo, der für jedes Kind eine Überraschung mitbringt. Um 19 Uhr übernehmen 20 Krampusgruppen die Show", erklärt Organisator Rudi Tomaschitz vom Gasthaus Zenkl: "Da wir selber keine Krampusgruppen haben, bin ich auf die anderen angewiesen. Starte ich die Veranstaltung später, bekomme ich keine Gruppen mehr."

Manche Krampusvereine sind sogar für mehr als 30 Events gebucht. Da ist der Terminkalender natürlich dementsprechend voll.

In Unterkärnten geht das Krampustreiben dann am Sonntag in der Nachbargemeinde Sittersdorf weiter und keine Woche später, am 18. 11., machen die furchterregenden Gestalten Grafenstein unsicher. Auch der Termin für den offiziell größten Perchtenlauf Österreichs in Klagenfurt ist fix; der Lauf startet heuer am 25. November.

A. Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.