Mi, 17. Oktober 2018

Bluttat in Wels

03.10.2017 06:45

Ex-Freundin im Streit mit Messer nieder gestochen

Mordversuch am helllichten Tag auf offener Straße in Wels: Bei der Fahrt zum Bahnhof der Messestadt soll ein 36-jähriger Linzer auf seine 49-jährige Freundin, die sich von ihm getrennt haben dürfte, mit einem Messer eingestochen haben. Die Schwerstverletzte fiel aus dem Auto, der Täter brauste davon. Trotz Alarmfahndung mit Helikopterunterstützung gibt es keine Spur von ihm.

Der 36-jährige Fadil S. aus Linz und die 49-jährige Zumreta D. aus Wels sollen ein Paar gewesen sein. Nun aber hatte sich die Frau angeblich getrennt. Dennoch traf man sich Montagvormittag in einem Weinlokal in Wels-Pernau.

Gegen 11 Uhr wollte die Frau ihren Ex-Freund mit ihrem schwarzen Audi zum Welser Bahnhof fahren. Dabei dürften die beiden heftig gestritten haben. Plötzlich zog Fadil S. ein Messer, rammte es während der Fahrt auf der Franz Groß Straße der Frau, die das Auto zu diesem Zeitpunkt gelenkt haben soll, in den Rücken. Ob er sie dann aus ihrem Fahrzeug stieß oder sich die Schwerstverletzte aus dem Auto fallen ließ, wird noch ermittelt. Jedenfalls brauste der Messerstecher dann sofort mit dem Auto seiner Ex-Freundin davon, ließ sein Opfer auf der Straße liegen. Passanten schlugen Alarm.

Opfer lag auf Straße, Täter brauste davon
Wenig später kümmerte sich ein Notarztteam um das Stichopfer, das schließlich ins Welser Klinikum eingeliefert wurde. Es dürfte außer Lebensgefahr sein.

Alarmfahndung brachte keinen Erfolg
Die Ermittler lösten Großalarm aus, verfügten eine Alarmfahndung nach dem Verdächtigen und dem Fluchtwagen. In einem 30-Kilometer-Radius wurden alle Kreuzungen besetzt, auch vom Polzeihubschrauber aus wurde nach dem Fluchtwagen gesucht. Vergeblich. Der Verdächtige tauchte auch an seiner Meldeadresse in der Freistädterstraße in Linz-Urfahr nicht auf.

Johann Haginger / Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.